Wettbewerb „Genial zentral“, Neubau Wohnquartier Bad Langensalza

Adresse Enge Gasse, Bad Langensalza
Auslober Stadt Bad Langensalza
Auftraggeber DSK GmbH Weimar
Büro/Architekt thorsten luka & hans wittig
Jahr 2004

„Genial zentral“ ist die Ideensuche für die Entwicklung einer Brachfläche in der historischen Altstadt Bad Langensalzas, die die zentrale Bedeutung der Altstadt als Stadtmitte sichert und unterstreicht. Als Lösungsvorschlag zur städtebaulichen Entwicklung ist eine Gebäudestruktur vorgesehen, die auf die gegebene kleinteilige Stadtstruktur reagiert und dabei eine reizvolle Abfolge differenzierter Freiräume in der entstehenden Wohnhausstruktur erzielt. Feingliedrige Gassen, Wohnhöfe und definierte Vorzonen bilden die Eingangssituationen zu den Wohnhäusern. Die Gartenhofhäuser stehen für eine Einfamilienhausqualität der Privatheit im eigenen Garten, komplementär zu gemeinschaftlichen und öffentlichen Flächen. Freistehende, zueinander versetzte Stadtvillen und die eingebettete Sporthalle definieren den südlichen Teil der Bebauung.